Berlin - Deutschland

Berlin - Deutschland

141 venues 716 Bewertungen

9°CEin paar Wolken

{weather_pressure}: 1016 hPa

{weather_humidity}: 93 %

{weather_wind}: 5.7 m/s West

Districts
Prenzlauer Berg

Prenzlauer Berg

83 venues 402 Bewertungen

Mitte

Mitte

42 venues 129 Bewertungen

Charlottenburg

9 venues 0 Bewertungen

Friedrichshain

7 venues 151 Bewertungen

Kreuzberg

3 venues 0 Bewertungen

Reinickendorf

1 venues 0 Bewertungen

Pankow

1 venues 0 Bewertungen

Neukölln

1 venues 0 Bewertungen

Schöneberg

1 venues 34 Bewertungen

Venues on map

View all venues

Neueste Standorte

Geschäft hinzufügen

 

Waschen, Legen, Schneiden, Fönen im Stadtteil Prenzlauer Berg.

Idealer Stadtteil für einen "Hair Day".

In Berlin lockt der Stadtteil Prenzlauer Berg. Er eignet sich zum Wohnen oder lädt zu einem kurzweiligen Beauty-Tripp ein. Den Stadtteil zu erkunden und gleichzeitig einen der vielen Friseurbetriebe besuchen, um dem Haar eine besondere Note zu verleihen, das ist ein schönes Erlebnis. Viele Schönheits- und Friseursalons gibt es hier. Jede Kundin findet da den richtigen Ort für einen unvergesslichen "Hair Day". Zum Waschen, Legen, Wellen, Färben, Schneiden und Fönen ist das der richtige Stadtteil.

Vom Partykiez zum Mutter-mit-Kindern-Kiez.

Früher galt dieser Stadtbereich Berlins als alternative Szene, Ausgehmeile und Künstlerviertel. Mittlerweile hat die sogenannte Gentrifizierung eingesetzt, und vor allen Dingen viele aus süddeutschen Bundesländern zugezogene Mütter mit Kindern genießen das fröhliche Leben mit einem ausgedehnten Brunch in einem der zahlreichen Cafés, mit Pizza oder einem leckeren Frühstück. Natürlich gibt es auch Beauty-Spa und Kosmetik-Institute. Ob mit oder ohne Kindern, hier ist die weibliche Schönheit bestens aufgehoben und wird von vielen Service-Angeboten umworben.

Viel Sehenswertes in diesem Stadtteil.

Neben Clubs, Bars, Restaurants, Pensionen und Hotels gibt es auch viel Sehenswertes in diesem Stadtteil. Es ist eine prima Idee, einen Friseurbesuch in diesem Kiez mit etwas Sightseeing zu verknüpfen. Das Gebiet gehört zum Bezirk Pankow. Altbauten, die so um 1900 herum errichtet worden sind, prägen das Stadtbild. In diesem Altbaugebiet stehen rund 300 Gebäude unter Denkmalschutz. Es ist eine interessante und architektonisch schöne Gegend für die Verschönerung der eigenen Strähnen.

Insidertipps zum Friseurbesuch in diesem Stadtbezirk.

Es gibt etwa 70 Friseurbetriebe. Die Trinkwasserqualität Berlins ist ja nicht ganz unumstritten, aber Kundinnen bestätigen, dass zumindest die mit dem Wasser in genau diesem Stadtbezirk gepflegten Haare besonders geschmeidig und sanft sind. Das Haar fällt dann locker und natürlich und eignet sich bestens für einen Haarschnitt. Viele Topstylisten haben sich hier niedergelassen. Es scheint so, dass die Mischung aus jungen Menschen und alten Gebäuden eine Art kreatives Kraftfeld bildet, in dem die Schönheit rund ums Haar besonders gut hervorgebracht werden kann.

Ein Rundgang durch das Stadtviertel lohnt sich.

Die ursprüngliche, alternative Szenenatmospäre des Stadtbezirks lässt sich heute noch am ehesten um den Mauerpark herum erspüren. Ansonsten haben sich eher auf die bürgerliche Mittelklasse ausgerichtete Cafés, Läden und Friseurbetriebe etabliert. Im Kollwitzkiez steht Berlins größter Wasserturm und Deutschlands größte Synagoge. Zum Stadtteil gehören die Gethsemanekirche, die Grünflächen im Mauerpark und das Zeiss-Großplanetarium. Die Parkplätze sind knapp; es lohnt sich also, auch zum Friseurbesuch mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu kommen. Die natürliche Schönheit des Stadtteils verknüpft sich mit der Schönheit der Haare und wird dann von Meisterhand in ein vollendetes Frisurenspektakel verwandelt.

 

 

Im Bürgeramt gibt es Infos zu mehr Veranstaltungen.

Im Bürgeramt finden interessierte Besucherinnen mehr Informationen zu interessanten Veranstaltungen. Viele positive Nachrichten kommen aus diesem Trend-Stadtteil. An Tipps zu geeigneten Aktivitäten fehlt es nicht. Es ist ein einmaliges Erlebnis, sich in einem der Damensalons so richtig verwöhnen und verschönern zu lassen. Egal ob Locken, Wellen oder glatte Haare, für jeden Kopf gibt es hier das Richtige. Auch Mütter sind gern gesehene Kundinnen im Stadtbezirk.

 

 

Internationale Willkommenskultur auch für Schwäbinnen.

Die Prenzlauer Allee und die Schönhauser Allee lassen sich gut erkunden. Auch Schwaben, besser gesagt Schwäbinnen, sind hier gern gesehen. Das im Rahmen der Gentrifizierung aufgekommene Stichwort vom Schwabenhass ist eher als ein witziges, kulturelles Seitenphänomen zu verstehen. Liebe Frauen, die ihr aus südlich des Mains gelegenen Städten kommt, auch ihr dürft hier eure Haare verschönern lassen. In den gut eingerichteten Friseursalons mit dem sympathischen Personal im Stadtteil Prenzlauer Berg sind alle Kundinnen, ungeachtet ihrer Herkunft, ihres Dialekts, der Rasse oder Religion, gern gesehen. Seid alle herzlich willkommen unter einer der Trockenhauben oder Profi-Föne.

 

×

Ansicht verbessern?

Turn your device sideways